angle-double-right-blueangle-double-rightangle-down-regularangle-right-duotoneangle-right-regularangle-up-regularcontact-card-brandsenvelope-solidfacebook-f-brandsfile-pdf-lightglobe-americas-regulargoogle-plus-g-brandsinstagram-brandskununu-brandslinkedin-in-brandsmap-marker-altplay-circleplus-solidrss-brandssearch-regulartwitter-brandsuser-altuserxing-brandsyoutube-brands

Fehlerfreie Materialversorgung der Produktion als Aufgabe der Intralogistik

Intralogistik

Effiziente Material- und Informationsströme für Ihre Wertschöpfung

Innerbetriebliche Materialströme sind das Nervensystem der Produktion: Ein Ausfall oder Abriss des Materialflusses bedeutet im schlimmsten Fall einen sofortigen Stillstand der produzierenden Arbeitsplätze. Eine synchron auf die Produktionsabläufe abgestimmte Intralogistik verhindert dies. Die zunehmende Produkt- und Variantenvielfalt, kurzfristigere Produktverfügbarkeit sowie geringere Losgrößen erhöhen die Bedeutung der Intralogistik im gesamten Wertschöpfungsnetzwerk. Dabei ist eine Sicherstellung der folgenden Aspekte für Unternehmen essenziell: 

  • Befriedigung kundenindividueller Wünsche sowie Realisierung hoher Individualisierungsmöglichkeiten des Produkts 
  • Sicherstellung der Kosteneffizienz im Prozessablauf 
  • Stetige Versorgung der Produktion bei optimalem Materialeinsatz 
  • Realisierung einer minimalen Lieferzeit und einer maximalen Liefertreue 

Unter stetiger Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit begleiten wir Ihre Intralogistik durch dieses Spannungsfeld und stellen sie robust und zukunftssicher auf.
 

Unsere Methoden und Vorgehensweisen für Ihre Intralogistik der Zukunft

Welche Faktoren bestimmen ein erfolgreiches Zusammenwirken und wie lassen sich diese nicht nur optimieren, sondern auch kosteneffizient gestalten? Wie stellt das Unternehmen damit sein wirtschaftliches Wachstum im Zeitalter der Digitalisierung sicher?

Die Antworten auf diese Fragen liefern Planungs- und Vorgehensmodelle in der Intralogistik. Mit UNITY als Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre logistischen Prozesse zu automatisieren und zu digitalisieren: Eine vollautomatische Ein- und Auslagerung des Materials spart Zeit, Platz und Personaleinsatz. Durch die Nutzung innovativer Technologien zur Kommissionierung werden Materialfehlmengen an den Arbeitsplätzen reduziert. Mit Hilfe der Implementierung von fahrerlosen Transportsystemen und internen Milkrun-Routenzügen wird nicht nur die taktgenaue Produktion aufrechterhalten; darüber hinaus werden auch die Pufferbestände von Materialien auf den Produktionsflächen reduziert. Die digitale Abbildung dieser Tätigkeiten und Prozessabläufe – beispielsweise innerhalb eines Warehouse Management Systems (WMS) – stellt die Performance-Überwachung und das Kennzahlmanagement sicher. Darüber hinaus können Tools mit Hilfe von Berechnungsalgorithmen eine dauerhafte Transparenz der Intralogistikkosten schaffen. Zu berücksichtigen ist dabei allerdings, dass vollautomatisierte Lösungen (bspw. für Ein- und Auslagerungen) mit hohen Investitionen verbunden sind und damit immer die Wirtschaftlichkeit (Aufwand vs. Nutzen) für das Unternehmen im Vordergrund steht.

Aufgrund dieser vielfältigen Potenziale kann die Intralogistik – richtig aufgestellt – einen wichtigen Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen schaffen. UNITY bietet Ihnen mit Vorgehensmodellen, Tools und der Technologieauswahl ein vollumfängliches Leistungspaket, um die Digitalisierungspotenziale innerhalb Ihrer Intralogistik und Produktion zu heben und dem weiterhin steigenden Trend nach Individualität gerecht zu werden.

Wir realisieren gemeinsam mit Ihnen die auf Ihr Unternehmen angepasste Intralogistik. Dabei erstreckt sich unser ganzheitlicher Beratungsansatz von der Planung aller logistischen Prozesse innerhalb des Werkes bis zur Ausgestaltung der dafür passenden Infrastruktur.
 

Unsere Beratungsleistungen Intralogistik

Bild

Optimierung der Intralogistik

Mittels einer ganzheitlichen Kostenbetrachtung (Infrastruktur-, Prozess- und Bestandskosten) wird Ihre komplette Intralogistik auf den Kostenprüfstand gestellt. Unter Berücksichtigung von Benchmarks sowie variablen Prozesskosten können somit die Optimierungspotenziale und -konzepte entwickelt werden. So führt beispielsweise die Senkung der Bestandskosten zu einer gleichzeitigen Reduzierung der logistischen Prozesskosten, da das Gesamtvolumen an lagerndem Material sowie demzufolge Ein- und Auslagerungsaufwände reduziert werden können.

Materialflussoptimierung mit digitaler Planung

Die Materialflusssteuerung zielt auf die flussorientierte Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette ab. Auf Basis der im Vorfeld je Produktgruppe aufgenommenen Ist-Prozesse wird der Ist-Zustand dynamisch simuliert, um Verschwendung zu identifizieren. Daraufhin entwickelt UNITY ein lean-basiertes Soll-Konzept inklusive optimierter Produktionssteuerung. Mittels einer digitalen Materialflusssimulation wird das entstandene Konzept validiert, um die geplanten Einsparpotenziale zu verifizieren. Beispielhafte Konzepte für bereits erfolgreich umgesetzte Materialflussoptimierungen sind die Einführung von fahrerlosen Transportsystemen (FTS/AGV) in der laufenden Produktion und die Einbindung eines taktgebundenen Milkrun-Konzepts mit Schnittstellen bis außerhalb des Werkstores.

Bild 2
Bild 3

Lagerplanung und Lagerdimensionierung

Bei der Aufnahme der Planungsgrundlagen im Bereich des Lagers analysiert UNITY u.a. die Mengengerüste. Basierend auf den identifizierten Potenzialen werden geeignete Soll-Konzepte inklusive der Auswahl des passenden Lagertyps entwickelt.
Essenziell ist dabei, dass sowohl Ihr bestehendes Lager optimiert und umgeplant wird (Brownfield) – aber auch eine komplette Neuplanung Ihres Lagers realisiert werden kann (Greenfield). Dabei sind die maßgeblichen Planungsgrößen Lagergebäude, Bestandsniveau, Lagerinfrastruktur sowie alle sich darin befindlichen logistischen Prozessabläufe.

Implementierung eines Warehouse-Management-Systems

Ein Warehouse-Management-System (WMS) sorgt für die transparente Abbildung und Steuerung aller logistischen Prozesse im Unternehmen. Dies beginnt beim Wareneingang und endet beim Warenversand. Das WMS agiert dabei stets als Begleiter des Materials und sorgt somit auch in der Produktion für die taktgenaue Ansteuerung der Ein- und Auslagerungsvorgänge des Materials. WMS können auf bereits bestehende ERP- und/oder MES-Lösungen angedockt werden. UNITY begleitet Sie bei Ihrem Vorhaben, ein WMS zu implementieren. Dabei lautet das generelle Vorgehen: Sammlung der Kundenanforderungen an das System und Übertragung in ein Lastenheft, Durchlaufen des Selektionsprozesses für potenzielle Softwareanbieter sowie anschließend die Umsetzung des ausgewählten WMS in Ihr bestehendes Logistik- und Produktionsumfeld. Somit ist eine optimale Dimensionierung Ihres zukünftigen WMS gewährleistet.

Bild 4
Bild 5

Kommissionier-Technologien

Ware zum Menschen oder Mensch zur Ware? In der heutigen Zeit ist ersteres die modernste und schnellste Lösung. Für die Nutzung dieses Prinzips werden automatisierte Kommissionier-Technologien benötigt. Beispiele hierfür sind Kommissionier-Roboter oder ein vollautomatisches Lager inklusive Kommissionier-Zonen. Die Entwicklung dieser Konzepte bedeutet gleichzeitig eine Optimierung aller Lauf- und Transportwege innerhalb des Kommissionier-Bereichs. Dies führt oftmals zu Flächeneinsparungen, beispielsweise mittels des Einsatzes selbstfahrender Regalbediengeräte zur Verdichtung des Hochregallagers oder durch die Eliminierung eines gesamten Blocklagers.

Supply Chain & Logistik

Wir realisieren gemeinsam mit unseren Kunden optimale Supply Chains von der strategischen Ausrichtung bis zum operativen Tagesgeschäft.

Smart Factory

Wir gestalten gemeinsam mit Ihnen Ihre Smart Factory! Dabei gestalten wir individuelle Industrie 4.0-Konzepte und zeichnen uns durch eine pragmatische Umsetzung aus.

Fabrikplanung

Mit unseren zukunftsorientierten Vorgehen in der Fabrikplanung fokussieren wir mit Ihnen effiziente Prozesse, hohe Produktivität und nachhaltigen Unternehmenserfolg.

Projektreferenzen Intralogistik

Insights Intralogistik

Ihre Ansprechpartner Intralogistik

    • Nicolina Litschgi

      Geschäftsführerin, Partnerin

      UNITY Schweiz AG

      E-Mail senden

      Zürich

    • Moritz Pfeiffer

      Mitglied der Geschäftsleitung

      UNITY Schweiz AG

      E-Mail senden

      Zürich

    • Ingo Neumann

      Geschäftsführer

      UNITY Business Consulting (Shanghai) Co., Ltd.

      E-Mail senden

      Peking

nach oben

Kontakt
aufnehmen